Biologisch abbaubares Shampoo und Duschgel

Das Wunderwerk Abfluss Rohr. Man kippt etwas hinein und schwupps ist es weg. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht, denn auch wenn das Abwasser erstmal weg ist löst es sich ja nicht auf und verschwindet gänzlich. Es muss gereinigt werden.

Um diesen Prozess nicht zusätzlich zu erschweren sind biologisch abbaubare Shampoos und Duschgels natürlich wunderbare Mittel.  Bestandteile von biologisch abbaubaren Shampoos sind zum Beispiel Sanddornöl, Rügener Heilkreide, Weizenproteine und Kokosnuss-Palmkernöl. Alles Stoffe, die aus der Natur kommen und dementsprechend auch wieder auf natürliche Weise abgebaut werden können ohne die Umwelt zu belasten. Stoffe, die man dort nicht findet sind zum Beispiel synthetische Emulgatoren und synthetische Duft- und Farbstoffe. Die meisten Hersteller solche Produkte achten auch auf den kontrolliert biologischen Anbau. So dass man auch davon ausgehen kann, dass die natürlichen Inhaltsstoffe solcher Shampoos frei von Spritzmitteln und chemischen Düngern sind, die nicht nur die Umwelt sondern auch den eigenen Körper belasten.

biologisches shampoo

Ich benutze am liebsten Produkte von Emiko ( hier links abgebildet ). Diese Produkte basieren auf natürlichen Inhaltsstoffen deren Wirkung mit Hilfe der EM-Technologie noch verfeinert wurde. Sie sind damit nicht nur eine Wohltat für die Umwelt sondern auch für den eigenen Körper. Probiert es mal aus ihr werden den Unterschied merken. Ein Klick auf das Bild bringt euch auf die Homepage von Emiko.

Bam&Boo Bambus Zahnbürste Travel Case

Zu den Körperpflege Produkten gehören auch Zahnbürste und Zahnpasta. Und auch hier kann man für die Natur und für sich selbst noch wesentlich mehr machen. Zum Beispiel in dem man Zahnbürsten aus Bambus benutzt und eine Zahnpasta, die die Mundflora nicht abtötet sondern positiv fördert. mehr dazu findet ihr in meinem Beitrag „Zahnbürsten aus Alternativen Materialien„.

Auch wenn konventionelle Shampoos und Duschgels dermatologisch getestet sind und PH Neutral angepriesen werden verändern sich trotzdem die Hautschutzbarriere. Die Haut ist das größte Organ und verfügt über eine natürliche Schutzschicht. Diese Schutzschicht wird zu einem Großteil durch ein Milieu von Mikroorganismen gebildet. Die meisten Shampoos und Duschgels verändern dieses Milieu. Ob diese Veränderung sich nun positiv oder negativ auswirkt lasse ich an diese Stelle mal offen.

Wenn  man statt dessen ein Duschgel oder Shampoo wählt, dass auf Basis von Effektiven Mikroorganismen hergestellt wird, kann man sicher sein, dass dieses bakterielle Milieu, dass die Hautschutzschicht bildet nicht negativ beeinflusst wird, sondern eher gestärkt wird und somit die Haut noch besser vor Krankheiten und Eindringlingen schützt.

Im Gegensatz zu konventionellen Körperpflege Mitteln bieten diese Mittel somit gleich drei Vorteile:

  1. sie sind vollständig biologisch abbaubar
  2. sie sind frei von chemischen Stoffen, die dem Körper und der Umwelt schaden
  3. sie stärken und regenerieren die körpereigenen Schutzfunktionen

Wenn man jetzt allerdings von Bakterien hört ist man durch die Medien erstmal etwas geschädigt, weil man immer sofort an bösartige Bakterien denkt. Doch der allergrößte Teil der verschiedenen Bakterien ist NICHT bösartig. Ohne Bakterien wäre gar kein Leben auf der Erde möglich und Bakterien gibt es nahezu überall. Man braucht trotzdem keine Angst haben, dass sich in den biologischen Körperpflege Produkten Bakterien befinden, denn das ist laut dem Gesetzgeber verboten. In kosmetischen Produkten und Körperpflegemitteln dürfen keine lebendigen Bakterien eingesetzt werden. Der positive Effekt auf das Hautmilieu entsteht durch sogenannte feinenergetische Resonanzen, die beim fermentieren von bestimmten Inhaltsstoffen mit Effektiven Mikroorganismen auf diese Übertragen werden und dann letztendlich in dem Produkt für den Endverbraucher verfügbar sind. Diese feinenergetischen Resonanzen stoßen das mikrobielle Milieu auf der Haut positiv an.

Nochmal zurück zum Wunderwerk Abflussrohr. Ich lebe mit meiner Frau in einem kleinen Häuschen, sehr ländlich gelegen. Das bedeutet wir sind dort nicht an die Kanalisation angeschlossen und müssen unser Abwasser selber klären, bevor wir es in die Umwelt entlassen. So erkennt man sehr schnell im kleinen Stil, wie sich alles, was man im Abflussrohr verschwinden lässt schnell auf das Abwasser auswirkt.

Zunächst mal landet das Abwasser in einem 3-Kammer Klärsystem, in dem sich Feststoffe ablagern, die dann alle zwei Jahre abgepumpt werden. Das übrige Wasser fließt dann zum Schluss in einen biologischen Klärteich. Hier übernehmen Mikroorganismen und Pflanzen die abschließende Klärung des Abwassers. Und hier merkt man eben auch schnell den Unterschied zwischen allen Reinigern, Spülmitteln und Körperpflege Produkten, die biologisch abbaubar sind oder nicht. Nutzt man überwiegend chemische Produkte ist das mikrobielle Milieu im Nachklärteich schnell gestört und es entstehen Fäulnis Prozesse, die unangenehme Gase produzieren. Bei einem gesunden Milieu werden alle Stoffe verstoffwechselt ohne, dass dabei Energie in Gase umgesetzt wird die übel riechen.

Doch der Kreislauf geht noch weiter, das Abwasser, dass vom Teich entlassen wird fließt durch ein Drainage System in den Boden auf unserem Land. Von den Pflanzen die dort wachsen ernähren wir unsere Pferde.

Im Klartext heißt das, dass chemische Stoffe aus einem Duschgel letztendlich sogar im Organismus der Pferde landen, wenn sie auf dem langen weg nicht verstoffwechselt oder abgebaut werden. Das was wir hier im kleinen Stil erleben geschieht sonst aber auch im großen Stil auf der ganzen Welt. Alles was durch einen Abfluss verschwindet muss irgendwo anders geklärt, gefiltert und abgebaut werden.

Selbst moderne Klärwerke haben immer noch biologische Reinigungsbereiche und selbst diese High-Tech Kläranlagen stoßen bei den Unmengen an Chemie im Wasser an ihre Grenzen und schaffen es nicht, dass das Wasser wirklich sauber wird bevor es in die Umwelt entlassen wird und zum Beispiel zum nächsten Obstbauern kommt, der damit seine Obstbäume bewässert.

Ihr merkt schon worauf ich hinaus will: wir sind selbst dafür verantwortlich was wir in unserem Abwasser in die Umwelt entlassen und was dafür letztendlich wieder zu uns zurück kommt.

Fazit: Achtet beim Einkauf darauf, was ihr für Produkte benutzt und denkt daran, wie sich diese Inhaltsstoffe auf die Natur auswirken.

2 Antworten auf „Biologisch abbaubares Shampoo und Duschgel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.