Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Shampoo & Duschgel für die Gartendusche

Geschätzte Lesedauer: 3 Minuten

Endlich: es ist wieder Sommer und die hohen Temperaturen machen es möglich: Duschen im Garten. Doch welches Shampoo & Duschgel für die Gartendusche ist eigentlich geeignet? Idealerweise setzt man hier auf umweltverträgliche Produkte. Möglichst ohne Chemie und Mikroplastik. Weiter unten stelle ich dir noch zwei Produkte vor, die ich empfehlen kann.

Direkt zur Empfehlung ( jetzt hier klicken! )

Shampoo & Duschgel für die Gartendusche weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wie kann ich meine Wiese biologisch düngen?

Geschätzte Lesedauer: 9 Minuten

Wer zu Hause eine Wiese hat möchte in der Regel auch, dass sie schön satt grün ist, am besten noch viele verschiedene, blühende Gräser beheimatet und dann am aller besten noch auf biologische Weise. Sprich ohne den Einsatz von chemischen Düngern, die eine Gefahr für Kinder und Tiere darstellen. Nicht nur in der Landwirtschaft bestehen die Probleme, die aus den Monokulturen und den schrumpfenden Artenvielfalten entstehen sondern auch in den heimischen Gärten. Wie du deine Wiese biologisch düngen kannst, erfährst du im folgenden Beitrag.

Wie kann ich meine Wiese biologisch düngen? weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Alltag auf der Ranch :-)

S-RanchGeschätzte Lesedauer: 7 Minuten

Mit diesem Blog Artikel möchte ich dir mal ein paar ganz besondere Einblicke in den Alltag auf der Ranch geben. Hier erzähle ich dir was bei uns so alles zum täglichen Leben dazu gehört. 

Misten & Füttern

Allem voran geht es natürlich darum unseren Tiere zu versorgen. Egal ob Dienstag oder Sonntag, egal ob Sonnenschein bei 24°C oder Ostwind und Regen bei 4°C. Misten und Füttern wird jeden Tag erledigt.

Pflegearbeiten

Um alles gut in Schuss zu halten sind natürlich Pflegearbeiten notwendig. Zäune frei schneiden im Sommer zum Beispiel, oder Laub entfernen im Herbst.

Milieusteuerung

Ebenfalls ein wichtiger Bestandteil in unserer täglichen Arbeit ist inzwischen die gezielte Milieusteuerung. Dabei werden Produkte zur Beeinflussung vorhandener bakterieller Milieus gezielt dort eingesetzt wo man zum Beispiel Fäulnis vermeiden oder Rotte fördern möchte. Außerdem wird damit das Bodenleben gefördert. Das wiederum begünstigt besseres Pflanzenwachstum. 

Bauarbeiten

Natürlich kommt es auch immer mal vor, dass neue Projekte anstehen. Das bedeutet man wird spontan zum Bauarbeiter. Übliche Arbeiten sind Tiefbau wie Pflastern und Bodenpflege, Holzbau um Ställe oder Heuraufen zu bauen, Metallbau, wenn zum Beispiel Tore geschweißt werden müssen. Aber auch Innenausbau gehört dazu. Malen, Tapezieren, Laminat verlegen. Wer einen eigenen kleinen Hof betreiben möchte sollte keinesfalls zwei linke Hände haben. 

Reparaturen

Leider kommt es auch immer mal vor, dass etwas kaputt geht. Das heißt: es muss repariert werden.

Hufbearbeitung & Pferdepflege

Wer Tiere hat muss sich auch darum kümmern. So gehört u.a. auch Hufpflege zum Alltag. Außerdem muss man ja von etwas leben 🙂

Holz machen

Wer es im Winter schön warm haben möchte muss sich darum kümmern. In unserem Fall heißt das zum Beispiel: Holz machen.

Pferdetraining

Der Moment in dem einem immer wieder klar wird, warum man das alles auf sich nimmt: die Arbeit mit den Pferden.

Fünfe gerade sein lassen

Ab und zu kann man auch mal die Seele baumeln lassen und die Ranch Romantik genießen.

Import von Ropes & Westernreitequipment

Doch dann geht es wieder an die Arbeit. Ein weiteres Standbein, dass uns den Lebensunterhalt hier auf der Ranch ermöglicht ist der Handel mit Ropes und Westernreitequipment. 

Das war´s für´s erste 🙂

Ich hoffe dir hat der erste kleine Einblick in unseren Alltag gefallen. In naher Zukunft werde ich dir hier noch mehr Eindrücke aus unserem Leben zeigen. Ich denke im nächsten Artikel werde ich dir mal unsere Mitbewohner vorstellen 🙂

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

#outfitoftheday “Ranch Style” :-)

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Ich hatte die tolle Idee, den Hashtag #outfitoftheday mal im Ranch Style neu zu definieren. Jeden Tag wollte ich ein neues Bild für social media machen auf dem ich jeden Tag die gleichen Stiefel, die gleiche Jeans, den gleichen Hut und ab und zu mal ein neues Hemd trage. So ganz umgesetzt hab ich die Idee bis heute nicht, aber ein paar Bilder sind trotzdem dabei heraus gekommen, die ich dir natürlich nicht vorenthalten möchte 😀

EmikoSan Effektive Mikroorganismen für dein Wohlbefinden
WERBUNG
Jetzt hier bestellen!
EmikoSan Effektive Mikroorganismen für dein Wohlbefinden
WERBUNG
Jetzt hier bestellen!
Veröffentlicht am 2 Kommentare

Das Problem mit der Monokultur

Geschätzte Lesedauer: 3 MinutenFährt man mal mit offenen Augen über Land stellt man fest, dass auf den Hochleistungs – Ackerflächen nur noch eine einzige Pflanzenart pro Feld wächst. Oftmals findet man auch viele Felder nebeneinander mit der gleichen Pflanze. Es geht darum die Erträge so hoch wie möglich zu halten mit so wenig Verunreinigungen wie möglich. Die Pflanzen sollen groß und kräftig sein und möglichst viele Früchte tragen, die ebenfalls groß und gesund sein sollen. Alles andere was dort wachsen könnte wird direkt tot gespritzt. Man erwartet also, dass dort wo der Tod gespritzt wird trotzdem gesundes Leben wachsen soll. Zusätzlich wird vorsorglich schon mal gegen mögliche Schädlinge gespritzt. Damit das Gift im Boden nicht das Wachstum der gewünschten Pflanze hemmt wird dann natürlich für die gewünschte Pflanze chemisch gedüngt, um zu gewährleisten, dass alle Nährstoffe vorhanden sind. Man spricht hier von Monokulturen. Eine Einzelne Pflanzenart soweit das Auge reicht.
Doch was ist so schlimm daran?
Schlimm ist, dass die Artenvielfalt verloren geht. In einem gesunden Ökosystem agiert jede noch so kleine Art mit einer anderen Art zusammen. Alle zusammen greifen ineinander wie die Zahnräder in einem Getriebe. Wenn man nun Auto fährt und ein Zahnrad im Getriebe fehlt kann es im günstigsten Fall sein, dass man auf einen Gang verzichten muss. Wenn zum Beispiel der dritte Gang ausfällt, kann man eine Zeitlang improviseren bis die Belastung zu groß wird. Bei anderen Zanhrädern kann es unter Umständen aber auch sein, dass das ganze Getriebe nicht mehr funktioniert. Und der PKW zum Stillstand kommt. An einem solchen Punkt befinden wir uns gerade in der Natur. Ein Gang fehlt, und die Belastung auf die restlichen Gänge wächst zunehmend.
In der Natur ist es so, dass viel verschiedene Arten sich gegenseitig ernähren. Das was die einen hinterlassen fressen die anderen. Das kleinste Zusammenspiel, das es in dieser Form gibt, ist das Leben der Bakterien. Ohne Bakterien gäbe es kein Leben auf der Erde. Erst die Bakterien haben es ermöglicht, dass es Leben auf der Erde gibt. Doch wie wichtig Bakterien für uns sind begreifen wir erst jetzt so langsam. Viele Jahre haben Wissenschaftler damit verbracht viele Bakterien jeweils für sich alleingestellt zu untersuchen und erforschen. Doch erst jetzt fängt man an die komplexen Zusammenhänge zu erforschen, die entstehen, wenn eine Gruppe von verschiedenen Bakterien zusammen wirtschaftet.
Die Bakterien beeinflussen so ziemlich alles. Oftmals hängt auch hier die Gesundheit eines gesamten bakteriellen Milieus von der Vielfalt ab. Je einfältiger ein Milieu wird desto knapper werden die Nährstoffe und desto mehr überwiegen die Hinterlassenschaften, so dass das ganze Milieu anfängt in Negative zu kippen. Statt einem gesunden, lebensfreundlichen Milieu entsteht nun ein krankes, von Fäulnis geprägtes Milieu.
Nun hat jede Pflanze in der Natur einen für sie typischen Besatz von verschiedenen Bakterien. Je einfältiger nun eine Kultur wird desto kranker wird das bakterielle Milieu, das die Pflanze umgibt und desto mehr muss wiederum mit Chemie gegengesteuert werden um die Kultur, die uns ernähren soll zu retten.
Das Ganze ist ein Teufelskreis. Denn so wie es sich im kleinen mit den Bakterien verhält geht es im Großen zum Beispiel mit den Insekten und Vögeln weiter.
Aber man muss auch sagen, dass man das Problem langsam angeht. Immer häufiger finden sich inzwischen an den Feldrändern so genannte Blühstreifen, auf denen viele verschiedene Pflanzen wachsen, die fast das ganze Jahr hindurch immer mal wieder blühen und so nicht nur schön und vielfältig aussehen sondern eben auch eine Vielzahl von Insekten ernähren, die wiederum Vögel ernähren und so weiter. Darüber hinaus bringen natürlich die Blühstreifen auch wieder ihre eigenen spezifischen Bakterien mit, die das Milieu im Boden vervielfältigen.
So ist das schon mal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung zu mehr Artenvielfalt und mehr Gesundheit in der Natur.