Veröffentlicht am 1 Kommentar

Mittel für Muskelentspannung

Geschätzte Lesedauer: 4 Minuten

 

Du suchst ein Mittel für Muskelentspannung? Das Problem ist, dass es ein großes Angebot für solche Mittel gibt. Alle Angebote versprechen schnelle Linderung. Und das am besten noch zu einem kleinen Preis. Doch wie soll man entscheiden, welches Mittel wirklich hilft? In diesem Artikel möchte ich dir meine Favoriten vorstellen. 

Worauf kommt es bei einem Mittel für Muskelentspannung an?

Das Mittel soll, so wie der Name schon sagt, der Muskulatur helfen zu entspannen. Ich denke dabei ist es wichtig das Problem bei der Wurzel zu packen.

Schmerzmittel

Schmerzmittel zum Beispiel lindern zwar zuverlässig die Schmerzen, behandeln aber nicht die Ursache. Das heißt der Erfolg ist nur kurzfristig. Schmerzmittel unterbrechen die Kommunikation mit dem eigenen Körper. Hat man keine Schmerzen, braucht man auf das Problem nicht weiter eingehen. Ist der Schmerz erstmal ausgeschaltet, kann man “normal” weiter machen. Allerdings wird dadurch das Problem am Ende nur noch größer. Schmerzmittel scheiden hier also schon mal aus. 

Was soll das Mittel können

Ein Mittel zur Muskelentspannung soll der Muskulatur helfen zu entspannen. Doch was ist dazu nötig? Eine Möglichkeit Muskeln zu entspannen ist, sie zu bewegen. Entweder durch gezielte Übungen oder durch Massagen. Dazu kannst du mehr in diesem Artikel lesen: Wie kann ich meine Muskeln weich machen?

Ein verspannter Muskel hemmt sowohl die Durchblutung als auch den Qi Fluss. Beides sorgt dafür, dass Stoffwechselprozesse verlangsamt werden. Das heißt es entstehen Schlacken in der Muskulatur. Es entsteht ein ewiger Teufelskreis. Wärme hilft dabei, dass die Gefäße sich weiten. Das wiederum führt zu einer besseren Durchblutung. Im Weiteren laufen Stoffwechselprozesse wieder normal ab und Schlacken können abtransportiert werden. 

Also sollte das Mittel wärmen. Darüber hinaus wäre es sinnvoll, wenn das Mittel den Muskel direkt mit wichtigen Stoffen versorgen würde, die der Muskel braucht um ordnungsgemäß zu funktionieren. 

Biologisch vs. chemisch

Ich persönliche würde immer pflanzliche bzw biologische Mittel bevorzugen. Natürliche Inhaltsstoffe kann der Körper deutlich besser umsetzen. Was nützt es einem, wenn man zwar mit chemischen Mitteln die Muskeln entspannen kann, dafür aber dann Verdauungsprobleme bekommt, weil der Körper die Chemie wieder verstoffwechseln muss. Somit würde ich immer natürliche Mittel für Muskelentspannung vorziehen.

Welche Basis sollte das Mittel haben?

Man kann solche Mittel auf zwei verschiedene Arten aufbauen. Zum Beispiel auf Alkohol oder auf Öl. 

Vorteile von Öl: Ein Mittel für Muskelentspannung, das auf Öl basiert, ist in den meisten Fällen sehr haut verträglich. Das Öl hält die Haut geschmeidig und trocknet sie nicht aus. Darüber hinaus eignen sich auf Öl basierende Mittel auch gut für Massagen.

Vorteile von Alkohol: Ein Mittel für Muskelentspannung, das auf Alkohol basiert zieht schnell ein. Das sorgt dafür, dass die Inhaltsstoffe schnell dahin kommen wo sie gebraucht werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass Mittel für Muskelentspannung die auf Alkohol basieren keinen “Schmierfilm” hinterlassen. Ein Nachteil dabei ist aber, dass Alkohol die Haut austrocknet. Somit sollte man bei regelmäßiger Anwendung oder chronischen Problemen ein Mittel auf Öl Basis bevorzugen. 

Kleine Flasche mit großer Wirkung

Red Flower Öl

Nachdem ich reichlich Mittelchen getestet habe, die den oben genannten Anforderungen entsprechen, hab ich das beste Mittel für mich herausgefunden: Red Flower Öl

Das Red Flower Öl macht genau das, was es soll. Es packt das Problem bei der Wurzel. Es entspannt die Muskeln und macht sie weich. Es wärmt und verbessert die Durchblutung.

Red Flower Öl beinhaltet die folgenden Zutaten:

  • Zimtblattöl, starkes Lokalanästhetikum und zudem entzündungshemmend
  • Zimtöl, ebenfalls entzündungshemmend
  • Citronellaöl, hilft unter anderem bei rheumatischen Beschwerden, aber auch präventiv vor Mückenstichen, lindert aber auch nach Mückenstichen
  • Terpentinöl, wird aus dem Harz von Nadelbäumen gewonnen, hilft unter anderem bei Gelenkproblemen
  • Paprikaöl, reguliert und bewegt Qi, bewegt Blut, eliminiert Wind-Kälte, erwärmt inneres / Li, tonisiert Yang, antioxidative Wirkung, lindert schmerzen
  • Sanguis Draconis, ( auch Drachenblut genannt ) ist ebenfalls ein Harz, wirkt antiseptisch, zerstreut Blutstasen und lindert schmerzen
  • Methylsalicylat ( auch Wintergrünöl ), bewegt und reguliert Qi, eliminiert Wind-Kälte/Hitze-Nässe, eliminiert Hitze, trocknet Nässe, hilft unter anderem bei Schmerzen, Rheuma und Entzündungen

Begriffe wie Wind-Kälte oder Hitze stammen aus der traditionellen chinesischen Medizin. Das hier weiter auszuführen würden den Rahmen sprengen. Bei Interesse kannst du dich gerne per eMail an mich wenden.

Wie wird Red Flower Öl angewendet?

Das Red Flower Öl wird einfach auf die beanspruchten Bereiche aufgetragen und einmassiert. Du brauchst nicht viel davon. Oft reichen bereits ein paar Tropfen. Um den Effekt zu verstärken kannst du den Punkt suchen, der am meisten schmerzt. Nach dem du das Öl dann aufgetragen hast kannst du den Punkt ein paar Minuten mit dem Daumen fest gedrückt halten. Anschließend den umgebenden Bereich nochmal leicht massieren. Sollte die Wärme dir unangenehm werden wasche das Öl ab.

Ein Geheimtipp:

Es hilft auch bei Mosquito Stichen. Zwei Tropfen auf die betroffene Stelle großflächig einmassieren sorgt für schnelle Schmerzlinderung. 

Mein Fazit:

Falls du ein wirklich zuverlässiges Mittel für Muskelentspannung suchst, dann ist das hier meine Empfehlung für dich. Es ist auf jeden Fall einen versuch wert, das Red Flower Öl. Selbst wenn es dir bei deinen Muskelproblemen nicht helfen sollte, kannst du es spätestens bei deinem nächsten Mückenstich anwenden.

zum Produkt
Red Flower Öl

1 Gedanke zu „Mittel für Muskelentspannung

  1. […] Zum weiterlesen: Mittel für Muskelentspannung […]

Kommentar verfassen